Wasserqualität 2018-05-30T11:43:29+00:00

Die fünf verschiedenen Arten von Wasserqualität und ihre Merkmale

Je nach Inhaltsstoffen und Leitfähigkeit unterscheidet sich die Qualität von Wasser. Wasseraufbereitungsanlagen von KERN Wassertechnik versorgen Sie mit der Art von Wasser, die Sie für Ihre Anwendung benötigen. Mit einem Klick auf die Bezeichnungen unten erhalten Sie weitere Informationen zu den jeweiligen Stufen der Wasserqualitäten.

Trinkwasser hat einen so hohen Reinheitsgrad, dass es für den alltäglichen Gebrauch, insbesondere zum Trinken und zur Zubereitung von Speisen, geeignet ist.
In Deutschland ist Trinkwasser das am häufigsten kontrollierte Lebensmittel.
Die Trinkwasserqualität wird laufend und intensiv überwacht, damit ein Höchstmaß an Sicherheit für den Verbraucher gewährleistet ist.
Damit Grundwasser zu Trinkwasser werden kann, das den gesetzlichen Qualitätsvorschriften entspricht, sind einige Schritte notwendig.
Erste Schritte sind die Filtration von Verunreinigungen. Dazu durchfließt das Wasser verschiedene Filtermedien. Oft ist eine Oxidation notwendig, um eine Ausfällung der unerwünschten Stoffe zu erreichen. Dazu wird das Wasser belüftet. Dies geschieht in einem Mischer vor Eintritt in den Druckfilter.

Die Trinkwasserverordnung schreibt folgende Anforderungen für Trinkwasser vor:

  • frei von Krankheitserregern
  • geschmacklich neutral und kühl
  • farblos, geruchlos
  • nicht gesundheitsschädigend
  • mit einem Gehalt an gelösten mineralischen Stoffen in vorgegebenen Konzentrationen

Mit Wasseraufbereitungsanlagen von Kern Wassertechnik erreichen Sie dieses Ziel.

Folgende Anlagen setzen wir dafür ein:

Mechanische und elektronische Filteranlagen

RomateWeb-bearbeitetEntfernung von natürlichen, chemischen und mechanischen Verunreinigungen. Als Vorstufe weiterer Aufbereitungsverfahren.

Die Filterreihe umfasst:

  • Aktivkohlefilter
  • Kiefilter
  • Mehrschichtfilter
  • Patronenfilter
  • Beutelfilter

Druckfilteranlagen

WFC-7700SXT-Klassik-ohne-SolebehälterFiltration mit automatischer Steuerung zur Entfernung von Eisen und Mangan, sowie zur Entsäuerung.

UV-Desinfektionsanlagen
uvmax-komplett UV-Licht begrenzt effektiv mikrobiologisches Wachstum im Durchfluss.

Weichwasser ist enthärtetes Wasser, auch entkalktes Wasser genannt. Wasser enthält von Natur aus Kalk. In vielen Regionen ist der Kalkgehalt im Wasser enorm hoch.
Hier spricht man von „hartem Wasser“.

Die Tabelle zeigt die Härtebereiche, die gemäß Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WRMG) unterschieden werden, und die laut DIN 1988-200 empfohlenen Maßnahmen.

Härtebereich Härte (mmol/l) Grad deutscher Härte (°dH) Maßnahmen
weich < 1,5 < 8,4 Keine
mittel 1,5 bis 2,5 8,4 bis 14 Stabilisierung oder Enthärtung empfohlen
hart > 2,5 > 14 Stabilisierung oder Enthärtung
(Quelle: DIN 1988-200)

„Hartes Wasser“ führt zu Kalkablagerungen auf Armaturen, in wasserführenden Geräten und Maschinen sowie in Rohrleitungen und führt gerade im Warmwasser zu hohen Kosten und Betriebsausfällen.

Bei der Wasserenthärtung über Ionenaustausch werden die kalkbildenden Kalzium- und Magnesiumsalze gegen Natrium getauscht. Dadurch werden Kalkablagerungen verhindert. Das hergestellte Weichwasser wird unter anderem in der Industrie und Fernwärmeanlagen, Wäschereien sowie Krankenhäusern als Prozesswasser, als Kühlwasser, als Spülwasser und als Waschwasser verwendet.

Folgende Anlagen setzten wir dafür ein:

Enthärtungsanlagen

DWFC-9100SXT-Klassik mit LogoEinzel- und Mehrsäulenanlagen auf der Basis von Ionen-Austauscherharzen, die Kalzium- und Magnesiumionen gegen Natriumionen austauschen.

Entsalztes Wasser wird auch als demineralisiertes Wasser oder als vollentsalztes Wasser bezeichnet.
Es ist Wasser ohne die in normalen Quell- und Leitungswasser vorkommenden Mineralien (Salze und Ionen). Demineralisiertes Wasser wird überall dort benötigt, wo Ablagerungen nicht erwünscht sind. Demineralisiertes Wasser eignet sich hervorragend zur Reinigung von glatten Oberflächen, zum Beispiel zur Reinigung von Photovoltaikanlagen und Glasfassaden.
Auch die Befüllung von Heizungsanlagen erfolgt mit entsalztem Wasser.
Vollentsalztes Wasser wird für den Einsatz von technischen Anwendungen als Betriebsstoff in der Chemie, Industrie, im Handel und in der Biologie genutzt. So zum Beispiel in Kühlkreisläufen von Kraftwerken.

Zwei Verfahren bestimmen den Weg zur Wasserentsalzung:

  • Membrantechnologie
  • Austausch der Ionen durch Michbettharze

Folgende Anlagen setzten wir dafür ein:

Umkehrosmoseanlagen

UON FotoUmkehrosmose ist eine Vollentsalzung die durch Membrantechnologie im Dauerbetrieb Permeat produziert und ohne den Einsatz von Salzsäure und Natronlauge auskommt.

 

Entsalzungs- und Entkarbonisierungsanlagen

90x90_dmce602-f_se30Wir arbeiten entweder mit Mischbettanlagen für Reinstwasser, oder wenn es um die Reduzierung der Karbonathärte geht,
mit ein- und mehrsäuligen Entkarbonisierungsanlagen.

 

Entsalztes Wasser im Patronentausch

Vollentsalzungspartrone Kunststoff LQ mit LogoDie schnellste und kostengünstigste Variante zur Produktion von vollentsalztem (destilliertem) Wasser. Ohne Einsatz von Chemikalien wird Wasser höchster Qualität erreicht.

 

Entgastes Wasser wird in vielen Anwendungsbereichen sowohl der Kraftwerks- und Umwelttechnik als auch der chemischen Industrie und Lebensmittelherstellung eingesetzt. Hierbei benötigt man möglichst gasfreies Wasser. Das heißt: ein von Kolensäure und Sauerstoff freies Wasser wird benötigt, um unerwünschte Reaktionen mit diesen gelösten Gasen zu verhindern.

Folgende Anlagen setzen wir dafür ein:
Kunden_Industrie

Den Gehalt an Sauerstoff und Kohlensäure reduzieren CO²-Verrieseler oder thermische Entgaser sowie chemische Zugaben in Form von Dosiermitteln.

 

Bei der Herstellung von Reinstwasser werden alle noch übrigen Salze aus dem Wasser entfernt. Wir machen dies mit Mischbettanlagen. In diesem Wasser sind so gut wie keine Fremdstoffe mehr enthalten und die Leitfähigkeit des Wassers geht gegen Null. Dieses Wasser wird bei der Herstellung von Medikamenten, in Krankenhäusern oder in der Medizin verwendet. Aber auch zu vielen industriellen Zwecken in der Produktion, sowie bei Dampferzeugern oder bei Autowaschanlagen wird Wasser in seiner reinsten Form benötigt.

Folgende Anlagen setzen wir dafür ein:

Mischbettanlagen und Patronen mit Mischbettharz
mischbettpatronen-vollentsalzung

Mischbettanlagen werden meist nach Umkehrosmoseanlagen eingesetzt um eine Restentsalzung zu erzielen. Mischbettpatronen werden verwendet um kleinere Wassermengen mit höchster Qualität herzustellen, auch direkt aus dem Trinkwasser. Typische Anwendungen sind hier die Befüllung und Nachspeisung von hochwertigen Heizungsanlagen, Photovoltaikanlagen, Gläserspülmaschinen . . .
Diese Patronen werden im Austausch neu befüllt und können immer wieder verwendet werden.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne bei allen Fragen rund um moderne Wassertechnik
Kontakt